Vom Staub befreit

CD-Rezension Artemis Quartett

Vom Staub befreit

Präzises Zusammenspiel und wechselseitige Führungsarbeit: Das Artemis Quartett erschließt sich einen vitalen Mendelssohn

Ein frü­hes Quar­tett aus op. 12, eines aus op. 44 und das sechs­te und letz­te Quar­tett op. 80 – mit die­sem Quer­schnitt durch das Kam­mer­mu­sik-Schaf­fen von Felix Men­dels­sohn erschließt sich das Arte­mis Quar­tett neu­es Ter­rain. Das klingt herr­lich schlank, ja ent­schlackt und unge­mein vital in den teils rau­schen­den Eck­sät­zen, die mit vol­lem Risi­ko genom­men wer­den. Hier weht kein roman­tisch-war­mer Fön, hier herrscht ein fri­sches Pus­ten, das jedes Staub­korn von den Noten ent­fernt. In den lang­sa­men Sät­zen fin­det das Ensem­ble dank eines vibra­to­re­du­zier­ten Spiels zu einer idea­len Mischung aus Trans­pa­renz, Inti­mi­tät und lyri­schem Aus­drucks­spiel. Das klingt mal karg, mal ent­rückt, mal tröst­lich, mal sehn­süch­tig. Prä­zi­ses Zusam­men­spiel und wech­sel­sei­ti­ge Füh­rungs­ar­beit gelin­gen exzel­lent, und zugleich mit mehr See­le als etwa bei der eben­falls tech­nisch lupen­rei­nen Ein­spie­lung mit dem Emer­son String Quar­tet. 

Mendelssohn: Streichquartette
Nr. 2, 3 & 6

Artemis Quartett
Erato (2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Artemis Quartett & Elisabeth Leonskaja

Kom­pro­miss­los und direkt

Das Artemis Quartett hat erstmals gemeinsam mit Elisabeth Leonskaja Werke von Dmitri Schostakowitsch eingespielt. weiter

CD-Rezension Artemis Quartett

Leben statt Werk­statt

Dieser Brahms wird zum musikalischen Testament des Artemis Quartetts mit alter Besetzung weiter

CD-Rezension Artemis Quartett

Betö­ren­der Schu­bert

Wäh­rend sei­nes mitt­ler­wei­le voll­ende­ten Mara­thons, sämt­li­che Beet­ho­ven-Quar­tet­te auf CD auf­zu­neh­men, hat das Arte­mis Quar­tett 2009 als Kon­trast­pro­gramm die drei letz­ten Schu­bert-Quar­tet­te ein­ge­spielt: das Rosa­mun­de-Quar­tett, Der Tod und das Mäd­chen und das gro­ße G‑Dur-Streich­quar­tett Nr. 15. Nun wur­de die­ses Mate­ri­al end­lich ver­öf­fent­licht:… weiter

Auch interessant

Porträt Artemis Quarett

Neu im Ein­klang

Nach dreißig Jahren Ensemblegeschichte stehen beim Artemis Quartett die Zeichen auf Neuanfang. Dennoch geht es mit lange erarbeiteten Idealen auch um Kontinuität. weiter

Porträt Artemis Quartett

Jubi­lä­um, Abschied und Auf­bruch in eine neue Ära

Das Artemis Quartett feiert seine neue – und seine alte Besetzung mit Brahms und Smetana. weiter

INTERVIEW ARTEMIS QUARTETT

„Wir sind heu­te rebel­li­scher“

Eckart Runge und Vineta Sareika vom Artemis Quartett über jugendlichen Klang, Superlative und exklusive Hauskonzerte weiter

Kommentare sind geschlossen.