Startseite » Künstler » Beethoven Orchester Bonn

Beethoven Orchester Bonn

Nach Auflösung der Kurfürstlichen Hofkapelle musste Bonn das gesamte
19. Jahrhundert über auf einen eigenen Klangkörper verzichten. Im
Oktober 1907 füllte das neu gegründete Städtische Orchester Bonn (seit
2003 Beethoven Orchester Bonn) diese Lücke. In den ersten Jahrzehnten
standen Komponisten wie Richard Strauss, Max Reger und Paul Hindemith
am Pult, zahlreiche renommierte Gastdirigenten festigten seinen Platz
unter den deutschen Spitzenensembles, darunter Kurt Masur, Sergiu
Celibidache und Günter Wand.

Seit der Spielzeit 2017/2018 hat Dirk Kaftan in Nachfolge von Christof Prick und Stefan Blunier als Bonner GMD die künstlerische Leitung inne. Das Orchester versteht sich als Botschafter für die Musik Ludwig van
Beethovens und beweist dabei Experimentierfreude, etwa mit der
Uraufführung der mittels künstlicher Intelligenz vollendeten zehnten
Sinfonie. Internationale Beachtung fanden in jüngster Zeit Aufnahmen von
Maurice Ravels „Daphnis et Chloé“ und Franz Schrekers „Irrelohe“.
Hauptspielstätte des Orchesters ist die 1959 wieder eröffnete
Beethovenhalle, zudem ist es Residenzensemble der Oper Bonn.
2021 erhielt das Beethoven Orchester Bonn den Europäischen Kulturpreis
und wurde vom UN-Klimasekretariat zum „United Nations Climate Change
Goodwill Ambassador“ ernannt.

Termine

Artikel

Leider konnte wir keine Artikel finden.

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!