Verdi: Nabucco

Interpreten

Mlada Khudoley (Abigaille)
Sandra Janke (Fenena)
Stefania Abbondi (Anna)
Anooshah Golesorkhi (Nabucco)
Sejong Chang/Jean-Baptiste Mouret (Oberpriester)
Alvaro Zambrano (Abdallo)
Randall Jakobsh (Zaccaria)
Gaston Rivero (Ismaele)
Opernchor
Gewandhausorchester
Christoph Gedschold (Leitung)
Dietrich W. Hilsdorf (Regie)

Vergangene Termine

Samstag, 29.05.2021
19:00 Uhr abgesagt
Freitag, 02.04.2021
18:00 Uhr abgesagt
Samstag, 27.02.2021
19:00 Uhr abgesagt
Freitag, 24.05.2019
19:30 Uhr
Sonntag, 03.02.2019
18:00 Uhr
Sonntag, 21.10.2018
18:00 Uhr

Auch interessant

Opern-Kritik: Birigt Nilsson Museum – Festkonzert

Senta auf der Kuhweide

(Svenstad, 13.8.2022) Die legendäre Hochdramatische Birgit Nilsson war tief verwurzelt in ihrer südschwedischen Heimat der Halbinsel Bjäre. Die ihr gewidmeten Festtage auf der Farm ihrer Vorfahren machen ihren Geist lebendig. weiter

Opern-Kritik: Opéra de Lyon – Rigoletto

Der doppelte Rigoletto

(Lyon, 18.3.2022) Filmregisseur Axel Ranisch inszeniert seinen Verdi mit listiger Verschmitztheit, Neugierde und Freude am Spielerischen gleich zweimal. Daniele Rustioni erfindet die Partitur auch musikalisch neu. weiter

Opern-Kritik: Teatro San Carlo – Otello

Von der Sucht der Selbstzerstörung

(Neapel, 10.12.2021) Heldentenor Jonas Kaufmann, Filmregisseur Mario Martone und Maestro Michele Mariotti verlegen den späten Verdi im armen italienischen Süden fulminant in die Gegenwart. weiter