Nahtloses Zusammenspiel

Rezension Yuja Wang – Werke von Brahms & Rachmaninow

Nahtloses Zusammenspiel

Supervirtuosin Yuja Wang und die Beaus Andreas Ottensamer und Gautier Capuçon formen auch musikalisch ein illustres Trio.

Ein „Super-Trio“ seien sie, so lobt die Plattenfirma, und allein was die Reputation der drei Musiker anbelangt, kann man dieser Einschätzung kaum widersprechen. Yuja Wang, die exzentrische Supervirtuosin am Klavier, dazu die beiden hochsensiblen Beaus Gautier Capuçon und Andreas Ottensamer an Cello und Klarinette bilden schon rein äußerlich ein illustres Ensemble – welches aber auch musikalisch einlöst, was es verspricht. Dem nahtlosen Zusammenspiel der drei in Brahms’ a-Moll Klarinettentrio kommt entgegen, dass Wang sowohl mit Capuçon als auch mit Ottensamer regelmäßig musiziert. Wenngleich: Musikalisch erscheint Rachmaninows große Cellosonate g-Moll am überzeugendsten: Capuçon taucht hier mit samtig-singendem Ton hinab in russische Seelentiefen, jederzeit formidabel unterstützt von Yuja Wangs inspiriert-wachem Klavierspiel.

© Norbert Kniat/DG

Yuja Wang

Yuja Wang

Brahms: Klarinettentrio op. 114 & Cellosonate Nr. 1 e-Moll op. 38, Rachmaninow: Cellosonate g-Moll op. 19

Andreas Ottensamer (Klarinette), Gautier Capuçon (Violoncello), Yuja Wang (Klavier)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Andris Nelsons – R. Strauss: Orchesterwerke

Zwei Traditionen

Dirigent Andris Nelsons spielt mit „seinen“ beiden Orchestern und den Starsolisten Yo-Yo Ma und Yuja Wang Richard Strauss' große Werke ein. weiter

Rezension Renaud Capuçon – Beethoven: Klaviertrios

Gelungenes Geburtstagsgeschenk

Frank Braley und die Brüder Renaud und Gautier Capuçon bestechen mit Beethovens Klaviertrios durch maximale Ausdruckskraft. weiter

Rezension Gautier Capuçon & Yuja Wang

Elegantes Duo

Gemeinsam mit dem Cellisten Gautier Capuçon hat Pianistin Yuja Wang einen erneuten Ausflug ins Kammermusikfach unternommen. weiter

Termine

Donnerstag, 15.12.2022 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Gautier Capuçon, Luzerner Sinfonieorchester, Michael Sanderling

Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104, Brahms: Quartett g-Moll Nr. 1 op. 25

Sonntag, 18.12.2022 11:00 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Gautier Capuçon, Luzerner Sinfonieorchester, Michael Sanderling

Dvořák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104 & Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88 (B 163)

Dienstag, 31.01.2023 20:00 Uhr Kaufleuten Zürich
Donnerstag, 02.02.2023 18:00 Uhr Villa Honegg Zürich

À la Française

Bürgenstock Festival
Freitag, 03.02.2023 18:00 Uhr Villa Honegg Zürich

Heimat

Bürgenstock Festival
Sonntag, 05.02.2023 18:00 Uhr Stadthaus Winterthur

Thomas Hampson, Andreas Ottensamer, Avi Avital, Veronika Eberle, Christian-Pierre …

Werke u. a. von Beethoven, Chopin, Satie & Rachmaninoff

Mittwoch, 08.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Gautier Capuçon, Christoph Eschenbach

Brahms: „Haydn-Variationen“ B-Dur op. 56a & Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85

Donnerstag, 09.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Gautier Capuçon, Christoph Eschenbach

Brahms: „Haydn-Variationen“ B-Dur op. 56a & Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85

Mittwoch, 29.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Yuja Wang, Paavo Järvi

Hosokawa: „Meditation to the victims of Tsunami (3.11.)“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Donnerstag, 30.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Yuja Wang, Paavo Järvi

Hosokawa: „Meditation to the victims of Tsunami (3.11.)“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Auch interessant

Geigerin Candida Thompson im Porträt

Wenn die Klarinette im Klang der Streicher tanzt

Die Amsterdam Sinfonietta, Candida Thompson und Andreas Ottensamer entzünden „Ungarisches Feuer" weiter

Online-Interview

In der Welt von… Gautier Capuçon

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt durch Smartphone und Social Media, Künstler auf Reisen, zu spannenden Projekten und besonderen Ereignissen. Diesmal: Cellist Gautier Capuçon weiter

Cellist Gautier Capuçon im Interview

„Öffne deine Augen und dein Herz!“

Nach einschneidenden Erfahrungen setzt Cellist Gautier Capuçon neues Vertrauen ins Leben – und in die Musik weiter

Kommentare sind geschlossen.