Harfe venezianisch

CD-Rezension Xavier de Maistre

Harfe venezianisch

Xavier de Maistre an der Harfe ist ein Naturereignis

Der Harfenist Xavier de Maistre hat 2010 seine Stelle bei den Wiener Philharmonikern verlassen. Seitdem wandelt er auf Solopfaden. Jetzt hat er sich Vivaldi vorgenommen. Für Harfe schrieb der zwar nicht, aber einige seiner Solokonzerte wurden schon zu Lebzeiten auf andere Instrumente übertragen. So spielt auch de Maistre Bearbeitungen. Stellenweise ergibt sich dabei ein harter Kontrast zwischen dem schlanken Streicherklang und dem voluminösen Klang der Soloharfe. In den langsamen Mittelsätzen wird es da zarter. Und auch bei Vivaldis eher experimentellem Konzert „Der Winter“ aus den Vier Jahreszeiten funktionieren die Harfenfarben überraschend gut. Zwei romantische Solostücke werten diese CD auf: „La Mandoline“ von Elias Parish Alvars, der als  „Liszt der Harfe“ galt, und das titelgegebende „Notte veneziana“ von Félix Godefroid. Und Xavier de Maistre an der Harfe ist sowieso ein Naturereignis.

Notte Veneziana
Transkriptionen für Harfe & Orchester
Vivaldi: Concerti RV 93, 299 & 310, Der Winter aus „Die vier Jahreszeiten“
Marcello: Concerto d-Moll
Alvars: Grande Fantaisie op. 84 „La Mandoline“
Albinoni/Giazotto: Adagio g-Moll
Pescetti: Sonate c-Moll
Godefroid: Carnaval de Venise op. 184

Xavier de Maistre (Harfe), l’arte del mondo, Werner Ehrhardt (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Xavier de Maistre – Glière & Mosolov: Harfenkonzerte

Poliert

Harfenist Xavier de Maistre stellt die Konzerte Reinhold Glières und Alexander Mosolovs gegenüber, deren Musik auf Dauer jedoch unerträglich penetrant gerät. weiter

CD-Rezension Xavier de Maistre – Serenata Española

Virtuoses Duo

Urig, mysteriös, leichtfüßig und verträumt – das alles und noch mehr kann die Harfe von Xavier de Maistre weiter

CD-Rezension La Harpe Reine mit Xavier de Maistre

Farbenfroh

Die Harfe am französischen Hof mit Les Arts Florissants und William Christie weiter

Termine

Sonntag, 05.02.2023 17:00 Uhr Museum Kunstpalast Düsseldorf

Xavier de Maistre, Martina Gedeck

Werke von Debussy, Renié, Liszt & Tárrega

Montag, 06.02.2023 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Werke von Guastavino, Falla, Rodriguez u. a.

Samstag, 04.03.2023 20:00 Uhr Staatstheater Braunschweig

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Werke von Guastavino, Estevez, Souviron, Rodriguez u. a.

Samstag, 06.05.2023 20:00 Uhr Parktheater Bensheim

Xavier de Maistre

Werke von Francisque, Dussek, Lecuona, Fauré, Debussy & Renie

Sonntag, 07.05.2023 11:00 Uhr Prinzregententheater München
Sonntag, 21.05.2023 11:00 Uhr Badisches Staatstheater Karlsruhe

Xavier de Maistre, Badische Staatskapelle, Johannes Willig

Ljadow: Der verzauberte See op. 62, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Montag, 22.05.2023 20:00 Uhr Badisches Staatstheater Karlsruhe

Xavier de Maistre, Badische Staatskapelle, Johannes Willig

Ljadow: Der verzauberte See op. 62, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Mittwoch, 24.05.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Rolando Villazón, Xavier de Maistre

Internationales Musikfest Hamburg

Auch interessant

Durch den Monat mit...

… Xavier de Maistre

Der Harfenist Xavier de Maistre nimmt uns mit durch seinen Monat und erzählt von seinen Highlights und Geheimtipps. weiter

Harfenist Xavier de Maistre im Interview

„Alle haben mir davon abgeraten“

Xavier de Maistre hat als Solist den Feenstaub von der Harfe geblasen und sich für sein neues Projekt mit der Kastagnetten-Virtuosin Lucero Tena zusammengetan weiter

Kommentare sind geschlossen.