Ungewöhnlich

CD-Rezension Jakob David Rattinger

Ungewöhnlich

Unter der Leitung von Jakob David Rattinger findet eine unübliche Gegenüberstellung statt

Ein ungewöhnliches Konzept liegt dieser Einspielung zu Grunde: Hier werden barocke Lieder (gesungen vom Tenor Benoit Haller) und Sonaten deutscher und französischer Komponisten einander gegenübergestellt. Es entsteht eine spannende Reise von Philipp Heinrich Erlebachs Triosonate für Violine und Gambe über Lieder von Krieger und de la Barre, Francois Couperins La Francoise aus Les Nations und einer Triosonate von Marin Marais bis zu einem „Pariser“ Quartett Telemanns. Barocke Kammermusik jenseits der italienischen Tradition, die vom Ensemble mit dem schönen Namen „Der Traum des Orpheus“ ganz exquisit und überaus expressiv vorgetragen wird.

1633-1767: Deutsche und französische Kammermusik
Le rêve d´Orphée
Jakob David Rattinger
(Leitung & Gambe)
Classic Concert records

Kommentare sind geschlossen.