Extrem komplex

CD-Rezension Rundfunkchor Berlin

Extrem komplex

Chorwerke von Strauss gesungen vom Berliner Rundfunkchor, sowie dem Staats- und Domchor Berlin unter der Leitung von Michael Gläser

Ziemlich unbekannt sind die Chorwerke Richard Strauss› schon allein deswegen geblieben, weil ihre enorme Schwierigkeit die meisten Chöre daran hindert, sie zu singen. Nicht so den Rundfunkchor Berlin, der mit der Deutschen Motette von 1913 gleich den schwersten Brocken an den Beginn seiner CD gestellt hat. Souverän meistert er sowohl die ausgedehnte Chromatik als auch die extremen Lagen, in die Strauss die Sängerinnen und Sänger schickt. Von der auch satztechnisch extremen Komplexität der Motette geht es zu den für Sänger und Publikum einfacheren Männerchören, ehe mit dem späten An den Baum Daphne (an den sich der Staats- und Domchor wagt) und vor allem mit Hymne und Der Abend von 1897 wieder außergewöhnliche Anforderungen gestellt werden. Doch Michael Gläser steuert seine Ensemble sauber intoniert durch alle kontrapunktischen Probleme. Eine schöne Gelegenheit, diese Musik kennen zu lernen.

Strauss: Chorwerke
Iwona Sobotka, Christa Mayer, Dominik Wortig, Konrad Jarnot, Rundfunkchor Berlin, Staats- und Domchor Berlin
Michael Gläser (Leitung)
Coviello Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Juri Tetzlaff – Humperdinck: Der blaue Vogel

Mit leichter Eleganz

Für dieses Album wurde Engelbert Humperdincks „Blauer Vogel" als musikalische Erzählung mit Sprecher Juri Tetzlaff und als sinfonische Dichtung aufbereitet. weiter

CD-Rezension Rundfunkchor Berlin

Kalkulierte Dramatik

Etwas zu sehr auf den Charakter von Kunstmusik gestaltet: Die Chrysostomos-Liturgie mit dem Rundfunkchor Berlin weiter

CD-Rezension Rundfunkchor Berlin

Geistliches Kammerkonzert

Dem Berliner Rundfunkchor gelingt es hervorragend, in beiden Werken die demütige Zuversicht zum Erklingen zu bringen weiter

Termine

Donnerstag, 16.02.2023 20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Freitag, 17.02.2023 20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Samstag, 18.02.2023 19:00 Uhr Philharmonie Berlin
Sonntag, 26.02.2023 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Händel: Solomon HWV 67

Joélle Harvey (Solomons Gemahlin), Louise Alder (Königin von Saba), Iestyn Davies (Solomon), Ben Bliss (Zadok), Studentinnen der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin Sopran, Rundfunkchor Berlin, Berliner Philharmoniker, Robin Ticciati (Leitung), Andrea Tortosa Baquero (Regie)

Samstag, 18.03.2023 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-moll

Katharina Konradi (Sopran), Gerhild Romberger (Alt), Rundfunkchor Berlin, Dresdner Philharmonie, Michael Sanderling (Leitung)

Sonntag, 19.03.2023 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Mahler: Sinfonie Nr. 2 c-moll

Katharina Konradi (Sopran), Gerhild Romberger (Alt), Rundfunkchor Berlin, Dresdner Philharmonie, Michael Sanderling (Leitung)

Auch interessant

Online-Interview

In der Welt vom… Rundfunkchor Berlin

In unserer Reihe „In der Welt von...“ begleiten wir, vernetzt durch Smartphone und Social Media, Künstler auf Reisen, zu spannenden Projekten und besonderen Ereignissen. Diesmal: der Rundfunkchor Berlin auf Australien-Gastspiel weiter

Kommentare sind geschlossen.