Stimmschwach

CD-Rezension Marek Janowski

Stimm­schwach

Den geplanten Wagner-Zyklus eröffnen das RSO Berlin und Marek Janowski leider mit einer schlechten Besetzung

2010 begann das Rund­funk-Sin­fo­nie­or­ches­ter Ber­lin unter sei­nem Chef­di­ri­gen­ten Marek Janow­ski einen kon­zer­tan­ten Wag­ner-Zyklus – bis zum 200. Geburts­tag des Meis­ters 2013 sol­len sei­ne zehn gro­ßen Opern in der Ber­li­ner Phil­har­mo­nie erklin­gen. Nun ist der ers­te Live-Mit­schnitt, vom „Flie­gen­den Hol­län­der“, erschie­nen, des­sen voka­les Niveau aber hof­fent­lich nicht zum Stan­dard für die übri­gen Wer­ke wird. Einen Titel­hel­den, der sich die reich­lich gefor­der­te Höhe der Par­tie ertrot­zen und erzwin­gen muss, und eine Sopra­nis­tin mit fla­cher Stim­me, die eigent­lich nur im vibra­tor­ei­chen For­te halb­wegs funk­tio­niert, braucht kein Mensch. Da reißt auch der her­vor­ra­gen­de Klang nichts mehr raus.

Wagner: Der fliegende Holländer
Riccarda Merbeth (Sopran), Robert Dean Smith (Tenor), Albert Dohmen (Bariton), Matti Salminen (Bass), Rundfunkchor Berlin, RSBerlin, Marek Janowski (Leitung). PentaTone

Weitere Rezensionen

Rezension Guillermo García Calvo – Sommer: Orchesterlieder

Mit Sonn­tags­stim­men

Hans Sommers Orchesterlieder finden mit Guillermo García Calvo und einem sorgfältigen Solistenquartett ihre formvollendete Interpretation. weiter

Rezension Juri Tetzlaff – Humperdinck: Der blaue Vogel

Mit leich­ter Ele­ganz

Für dieses Album wurde Engelbert Humperdincks „Blauer Vogel" als musikalische Erzählung mit Sprecher Juri Tetzlaff und als sinfonische Dichtung aufbereitet. weiter

Rezension Markus Becker & Constantin Trinks

Inni­ge Momen­te

Markus Becker und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Constantin Trinks interpretieren Klavierwerke von Pfitzner und Braunfels. weiter

Termine

Sonntag, 12.02.2023 16:00 Uhr Philharmonie Berlin
Donnerstag, 02.03.2023 19:30 Uhr Haus des Rundfunks Berlin

Solis­ten des RIAS Kam­mer­chor, Rund­funk-Sin­fo­nie­or­ches­ter Ber­lin, …

Weill: Berlin im Licht, Die Dreigroschenoper (Auswahl), Eisler: Suite Nr. 2 op. 24, Schnittke: Suite aus „Die Glasharmonika“, Hindemith: Neues vom Tage

Sonntag, 12.03.2023 20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Montag, 13.03.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Montag, 13.03.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin
Donnerstag, 23.03.2023 10:00 Uhr Haus des Rundfunks Berlin

R. Strauss: Ein Hel­den­le­ben op. 40

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Nicholas Carter (Leitung)

Samstag, 15.04.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Yefim Bron­fman, Rund­funk-Sin­fo­nie­or­ches­ter Ber­lin, Vla­di­mir …

Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“ c-Moll op. 62, Firssowa: Klavierkonzert (DEA), Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 4 c-Moll op. 43

Sonntag, 07.05.2023 19:00 Uhr Heinrich-Lades-Halle Erlangen

Truls Mørk, Rund­funk-Sin­fo­nie­or­ches­ter Ber­lin, Vla­di­mir Jurow­ski

Mussorgski: Eine Nacht auf dem kahlen Berge d-Moll, Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 2 op. 126, Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur „Die Große”

Mittwoch, 10.05.2023 20:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal

Auch interessant

Interview Jelena Firssowa

„Ich habe Musik geschrie­ben, um nicht ver­rückt zu wer­den“

Die russische Komponistin Jelena Firssowa spricht im Interview über ein Abendessen mit Rostropowitsch, das Komponistenleben in der Sowjetunion und die Zeit nach dem Tod ihres Mannes Dmitri Smirnow. weiter

Kommentare sind geschlossen.