Weit mehr als nur schön

CD-Rezension Emmanuelle Bertrand

Weit mehr als nur schön

Gin­ge es in der Klas­sik­welt allein um Musik und ihre Inter­pre­ta­ti­on, Emma­nu­el­le Bert­rand wür­de zwei­fel­los längst welt­weit ähn­lich gefei­ert wie eine ande­re Cel­lis­tin der jun­gen Gene­ra­ti­on. Doch da nun ein­mal Mar­ke­ting und nicht zuletzt das öffent­li­che Schön­heits­ide­al min­des­tens genau­so wich­tig für den gro­ßen Durch­bruch sind, wird eine Sol Gabet­ta inter­na­tio­nal umju­belt, wäh­rend die jun­ge Fran­zö­sin kaum jemand kennt. Jam­mer­scha­de, wie die­se unge­mein inten­si­ve Auf­nah­me von Schost­a­ko­witschs Abrech­nung mit Sta­lin zeigt: Kla­gen, lachen, fie­bern – ihr Ton ist eben­so viel­fäl­tig wie die schril­len, klir­ren­den oder schep­pern­den Klän­ge des Wer­kes. Dass Pas­cal Rophé und das BBC Natio­nal Orches­tra of Wales in die­ser Far­ben­pracht mit­zie­hen, lässt das Kon­zert wie aus einem Guss tönen. Da lässt sich auch nach­se­hen, dass die­se Ein­heit in der Cel­lo­so­na­te mit Pas­cal Amoyel nicht ganz so über­zeu­gend gelingt.

Schostakowitsch:
Cello Konzert Nr.1

Emmanuelle Bertrand (Cello), BBC Nat. Orch. Wales, Pascal Rophé (Leitung). harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Pascal Rophé

Fun­de aus der Früh­zeit

Lohnende Beispiele aus dem Frühwerk anlässlich des 100. Geburtstags von Henri Dutilleux – ein Gewinn! weiter

Termine

Freitag, 24.03.2023 19:30 Uhr Stadthaus Winterthur

Gri­sey: Les Espaces acous­ti­ques I‑IV

Geneviève Strosser (Viola), Musikkollegium Winterthur, Pascal Rophé (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.