Unbedingt fortsetzen!

CD-Rezension Kristian Bezuidenhout

Unbedingt fortsetzen!

Wenn man das beste Originalklang-Ensemble und den einzigen Hammerklavierspieler, der Andreas Staier das Wasser reichen kann (erstaunlicherweise sind beide beim selben Label beheimatet), zusammen ins Studio schickt, ist es nicht vermessen, eine fantastische Aufnahme zu erwarten. So bereits vor gut einem Jahr mit einer allseits bejubelten Mendelssohn-CD geschehen. Jetzt übertreffen Kristian Bezuidenhout und das Freiburger Barockorchester mit ihrer zweiten gemeinsamen Einspielung dieses Ergebnis noch. Mit den beiden Mozart-Konzerten KV 453 & 482 wecken sie sofort den Wunsch nach einer Gesamtaufnahme. Mozart hat bekanntlich auch in seinen Instrumentalwerken stets vokal gedacht, entsprechend gestalten die Künstler ihre Parts als Opernrollen in angeregtem und belebendem Austausch. Bezuidenhout betört dabei mit seinem flexiblen, höchst imaginativen und kontrastreichen Spiel und erreicht mit dem FBO ein Niveau der künstlerischen Übereinstimmung, wie man es sonst erst nach vielen Jahren gemeinsamen Musizierens findet. Eine CD, für die man eigentlich Vergnügungssteuer zahlen müsste.

Mozart: Klavierkonzerte Nr. 17
& Nr. 22, Rondo KV 386

Kristian Bezuidenhout (Hammer-
klavier), Freiburger Barockorchester
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Klangliche Entdeckungsreise

Pianist Kristian Bezuidenhout und das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester entfachen Beethovens revolutionäres Potential. weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven

Beethoven-Entdecker

Kristian Bezuidenhout entdeckt Beethoven: Zum gelungenen Auftakt liefert er die Konzerte Nr. 2 und 5 gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester. weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Mendelssohn

Euphorischer Aufbruchston

Schwungvoller, inniger und technisch versierter als Kristian Bezuidenhout kann man Mendelssohn kaum spielen. weiter

Termine

Montag, 06.03.2023 19:30 Uhr Don Bosco Basel

Ungeschminkt historisch

Alina Ibragimova (Violine), Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier & Leitung)

Dienstag, 07.03.2023 19:30 Uhr Stadttheater Olten

Alina Ibragimova, Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout

J. C. Bach: Sinfonie op. 6 Nr. 6 in g-moll, Mozart: Konzert Nr 4 D-Dur KV 218 Sinfonie Nr. 27 G-Dur KV 199

Dienstag, 02.05.2023 20:00 Uhr Théâtre du Crochetan Monthey
Sonntag, 21.05.2023 18:00 Uhr Victoria Hall Genf

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498 & Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Dienstag, 23.05.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Freitag, 16.06.2023 19:30 Uhr Don Bosco Basel

Historisch natürlich

Alina Ibragimova (Violine), Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier & Leitung)

Montag, 26.06.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Isabelle Faust, Sol Gabetta, Kristian Bezuidenhout, Kammerorchester Basel, Giovanni …

Kraus: Ouvertüre zu „Olympie“ VB 33, Beethoven: Konzert für Klavier, Violine und Violoncello C-Dur op. 56 „Tripelkonzert“, Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Auch interessant

Interview Kristian Bezuidenhout

„Und dann wird Beethoven zum Serienkiller!“

Kristian Bezuidenhout über Mozart-Interpretationen am Steinway, Beethovens wahren Charakter und Bach als Kosmopoliten. weiter

ECHO Klassik 2017: Kristian Bezuidenhout

Besessen von Mozart

Kristian Bezuidenhout und das Freiburger Barockorchester erhalten einen ECHO Klassik für ihre gemeinsame Aufnahme mit Mozart-Klavierkonzerten, die Lust auf mehr macht weiter

Kommentare sind geschlossen.