Beethoven-Entdecker

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven

Beethoven-Entdecker

Kristian Bezuidenhout entdeckt Beethoven: Zum gelungenen Auftakt liefert er die Konzerte Nr. 2 und 5 gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester.

Kristian Bezuidenhout hat sich Mozarts Solo-Werke am Hammerflügel erschlossen, Haydn für sich entdeckt, Mendelssohn erkundet – nur bei Beethoven klaffte eine Lücke, die er nun mit einer Gesamtaufnahme der Klavierkonzerte schließen wird. Zum Auftakt liefert er die Konzerte Nr. 5 und 2 (in dieser Reihenfolge), an seiner Seite spielt das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester. Schon der Beginn des Es-Dur-Konzerts erscheint wie eine große Improvisation, durchaus frei in den Tempo-Relationen. Dieser Ansatz gibt die Richtung vor. Beethoven klingt hier taufrisch, als sei die Tinte gerade erst getrocknet. Wären nur alle Aufgüsse im Beethoven-Jubiläums-Jahr so aufrüttelnd, so lebendig und detailfreudig wie dieser. Ob beim Paukenwirbel, bei den Tremoli der Geigen oder bei Bezuidenhouts Behandlung des nachgebauten historischen Graf-Flügels – diese Aufnahme bietet reichlich Entdeckungen.

© Marco Borggreve

Kristian Bezuidenhout

Kristian Bezuidenhout

Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 2. & 5

Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier), Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Klangliche Entdeckungsreise

Pianist Kristian Bezuidenhout und das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester entfachen Beethovens revolutionäres Potential. weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Mendelssohn

Euphorischer Aufbruchston

Schwungvoller, inniger und technisch versierter als Kristian Bezuidenhout kann man Mendelssohn kaum spielen. weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Haydn: Klaviersonaten

Aufpoliert

Bei Kristian Bezuidenhout wird der Hammerflügel zum rhetorischen Medium für eine Musik, die leider immer noch von vielen unterschätzt wird. weiter

Termine

Montag, 06.03.2023 19:30 Uhr Don Bosco Basel

Ungeschminkt historisch

Alina Ibragimova (Violine), Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier & Leitung)

Dienstag, 07.03.2023 19:30 Uhr Stadttheater Olten

Alina Ibragimova, Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout

J. C. Bach: Sinfonie op. 6 Nr. 6 in g-moll, Mozart: Konzert Nr 4 D-Dur KV 218 Sinfonie Nr. 27 G-Dur KV 199

Dienstag, 02.05.2023 20:00 Uhr Théâtre du Crochetan Monthey
Sonntag, 21.05.2023 18:00 Uhr Victoria Hall Genf

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498 & Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Dienstag, 23.05.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Freitag, 16.06.2023 19:30 Uhr Don Bosco Basel

Historisch natürlich

Alina Ibragimova (Violine), Kammerorchester Basel, Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier & Leitung)

Montag, 26.06.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Isabelle Faust, Sol Gabetta, Kristian Bezuidenhout, Kammerorchester Basel, Giovanni …

Kraus: Ouvertüre zu „Olympie“ VB 33, Beethoven: Konzert für Klavier, Violine und Violoncello C-Dur op. 56 „Tripelkonzert“, Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Auch interessant

Interview Kristian Bezuidenhout

„Und dann wird Beethoven zum Serienkiller!“

Kristian Bezuidenhout über Mozart-Interpretationen am Steinway, Beethovens wahren Charakter und Bach als Kosmopoliten. weiter

ECHO Klassik 2017: Kristian Bezuidenhout

Besessen von Mozart

Kristian Bezuidenhout und das Freiburger Barockorchester erhalten einen ECHO Klassik für ihre gemeinsame Aufnahme mit Mozart-Klavierkonzerten, die Lust auf mehr macht weiter

Kommentare sind geschlossen.