Zurück zu den Anfängen

CD-Rezension Klaus Florian Vogt

Zurück zu den Anfängen

Klaus Florian Vogt präsentiert sich, begleitet vom Münchner Rundfunkorchester, mit einem Programm aus bekannten Operetten- und Musicalmelodien

Schon während seiner ersten Musikerlaufbahn als Hornist beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg kam Klaus Florian Vogt immer wieder mit dem Musical in Kontakt. Als er dann auf die Sängerseite wechselte, brachte ihm sein Gesangslehrer die Operette näher. Somit kehrt der Holsteiner mit „Favorites“ zu seinen Anfängen zurück. Der Tassilo in Gräfin Mariza zählte zu seinen ersten Bühnenrollen, mit dessen Grüß mir mein Wien eröffnet der Tenor sein Programm, um nach einem halben Dutzend Lehár-Nummern zum Musical überzugehen. Mit seiner schlanken Stimme, der selbstverständlichen Höhe und der exzellenten Textverständlichkeit bringt Klaus Florian Vogt eigentlich die besten Voraussetzungen für dieses Repertoire mit. Seine Leichtigkeit verleiht einigen Stücken allerdings auch einen Hauch von Naivität und Harmlosigkeit, mitunter sogar Belanglosigkeit. Man kann eben nicht alles haben.

Klaus Florian Vogt: Favorites
Werke von Lehár, Sieczynski, Stolz, Kalman, Bernstein, C. M. Schönberg, Adersson/Rice/Ulväus & Lloyd Webber
Klaus Florian Vogt (Tenor)
Münchner Rundfunkorchester, Gerrit Prießnitz (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Klaus Florian Vogt - Wagner: Lohengrin

Idealer Schwanenritter

Die vierte Veröffentlichung im Wagner-Zyklus des RSO Berlin unter Marek Janowski füllt für viele eine Lücke in der Lohengrin-Diskographie: Endlich kann man nun auch den derzeit besten Interpreten der Titelpartie auf Tonträger genießen. Klaus Florian Vogt ist ohne Zweifel ein… weiter

CD-Rezension Klaus Florian Vogt

Derzeit bester Paul

Klaus Florian Vogt glänzt als Hauptrolle in dem Live-Mitschnitt der Toten Stadt aus Frankfurt weiter

Termine

Sonntag, 05.03.2023 16:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried (Premiere)

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Donnerstag, 09.03.2023 17:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Dienstag, 14.03.2023 17:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Samstag, 18.03.2023 17:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Mittwoch, 22.03.2023 17:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Sonntag, 26.03.2023 14:00 Uhr Opernhaus Zürich

Wagner: Siegfried

Klaus Florian Vogt (Siegfried), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Mime), Tomasz Konieczny (Wanderer), Christopher Purves (Alberich), David Leigh (Fafner), Anna Danik (Erda), Camilla Nylund (Brünnhilde), Rebeca Olvera (Stimme des Waldvogels), Gianandrea Noseda (Leitung), Andreas Homoki (Regie)

Kommentare sind geschlossen.