Glanzvoller Auftritt

CD-Rezension Jörg Widmann

Glanzvoller Auftritt

Jörg Widmann begeistert in Mozarts Klarinettenkonzert, dem Werk, an dem sich jeder Klarinettist messen lassen muss

Konzerte mit Jörg Widmann als Klarinettist und Komponist sind stets ein besonderes Erlebnis. Das gilt auch für seine neue CD mit Live-Aufnahmen der Klarinettenkonzerte Mozarts und Webers sowie eines eigenen Werks. Mozart hat für das 1788 erfundene Instrument eines der ersten Solokonzerte geschrieben und damit einen Standard gesetzt, an dem sich jeder Klarinettist messen lassen muss. Widmann begeistert mit einem von innen leuchtenden Ton, jubelnd im Allegro, beseelt im Adagio, übermütig-ausgelassen im Rondo. Die Drei Schattentänze für Soloklarinette zeigen das ganze Klangspektrum des Instruments auf. Dieses umfasst neben Singen, Klagen, Wispern, Schreien auch eine Vielfalt an erstaunlichen Geräuschen. Dramatisch auffahrend schließt sich Webers Konzert von 1811 an: Das Deutsche Symphonieorchester Berlin unter Peter Ruzicka entfaltet üppige Klangpracht und rollt der Klarinette den roten (Theater-)Teppich aus, auf dem sie ihren glanzvollen Auftritt ins beste Licht setzen kann.

Mozart: Klarinetten-
konzert KV 622, Weber: Klarinettenkonzert Nr. 1, Widmann: Drei Schattentänze

Jörg WIdmann (Klarinette), Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Peter Ruzicka (Leitung)
Orfeo

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Gerhaher – Werke von Wolfgang Rihm

Jubiläum

Wolfgang Rihms 70. Geburtstag ist Anlass zur Einspielung seiner Werke, die dank prominenter Besetzung zu einem echten Ereignis werden. weiter

Rezension Jörg Widmann & András Schiff – Brahms

Einstimmigkeit im Duo

Jörg Widmann und András Schiff blicken auf die beiden späten Klarinettensonaten von Johannes Brahms. Das Zusammenspiel ist symbiotisch. weiter

Rezension Jörg Widmann – Carl Maria von Weber

Romantische Landschaften

Die weitgespannte Empfindungswelt der romantischen Klarinette hat Carl Maria von Weber in seiner Musik eingefangen. Jörg Widmann interpretiert sie heute betörend. weiter

Termine

Donnerstag, 23.02.2023 20:00 Uhr Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Stuttgarter Kammerorchester, Jörg Widmann

Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546, Widmann: Aria für Streicher & Streichsextett „180 beats per minute“, Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 8 D-Dur, Weber: Klarinettenquintett B-Dur op. 34

Freitag, 24.02.2023 19:30 Uhr Liederhalle Stuttgart

Stuttgarter Kammerorchester, Jörg Widmann

Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546, Widmann: Aria für Streicher & Streichsextett „180 beats per minute“, Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 8 D-Dur, Weber: Klarinettenquintett B-Dur op. 34

Freitag, 31.03.2023 20:00 Uhr Hochschule für Musik Freiburg

Jörg Widmann, Pierre-Laurent Aimard

Berg: Vier Stücke op. 5, Kurtág: Jatekok, Schumann: Fantasiestücke op. 73, Widmann: Fantasie für Klarinette solo, Weber: Grand Duo concertant Es-Dur op. 48

Mittwoch, 19.04.2023 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Jörg Widmann, Mozarteumorchester Salzburg, Petr Popelka

Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Donnerstag, 20.04.2023 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Jörg Widmann, Mozarteumorchester Salzburg, Petr Popelka

Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Freitag, 21.04.2023 19:30 Uhr Großes Festspielhaus Salzburg

Jörg Widmann, Mozarteumorchester Salzburg, Petr Popelka

Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 „Tragische“, Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Sonntag, 30.04.2023 16:00 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Jörg Widmann, Michael Barenboim, Daniel Barenboim

Boulez: Anthèmes 2 für Violine und Live-Elektronik, Dialogue de l’ombre double für Klarinette und Tonband, Manoury: Das wohlpräparierte Klavier für Klavier und Live-Elektronik

Sonntag, 21.05.2023 11:00 Uhr Prinzregententheater München
Freitag, 07.07.2023 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

Boulez Ensemble, Jörg Widmann

Werke von Widmann

Kommentare sind geschlossen.