Prima inter Pares bei Berg

CD-Rezension Isabelle Faust

Pri­ma inter Pares bei Berg

Das Zusammenspiel zwischen Solistin Isabelle Faust und dem Orchester variiert bei Berg und Beethoven

Bezwin­gend, die Gei­ge beginnt wie aus dem Nichts, ertas­tet den Ton­raum, um dann bald expres­si­ve Hoch­span­nung auf­zu­bau­en. Isa­bel­le Faust erweist sich bei Alban Bergs Vio­lin­kon­zert erneut als Meis­te­rin. Sie lässt ihr Instru­ment mit See­le sin­gen, und an den gebro­che­nen Stel­len ent­lockt sie ihm Nuan­cen zwi­schen feins­ten Piz­zi­ca­ti und geräusch­haf­ten Anklän­gen. Das Orches­tra Mozart unter der Lei­tung von Clau­dio Abba­do gibt glei­cher­ma­ßen beein­dru­ckend sowohl den ver­tie­fen­den Reso­nanz­bo­den als auch den solis­tisch auf­ge­fä­cher­ten Part­ner. Auf die­se Wei­se gelingt tat­säch­lich in jedem Moment ein span­nen­der Dis­kurs sämt­li­cher Teil­neh­mer mit der Sologei­ge als Pri­ma inter Pares. Gera­de das Ver­hält­nis zwi­schen Solis­tin und Orches­ter ist beim anschlie­ßen­den Beet­ho­ven-Kon­zert das, was nicht ganz über­zeugt. Isa­bel­le Faust glänzt mit schlan­kem und fle­xi­blem Ton, dem Orches­ter fehlt hier die­se Wen­dig­keit im Detail.

Berg & Beethoven: Violinkonzerte
Isabelle Faust (Violine)
Orchestra Mozart
Claudio Abado (Leitung)
Harmonia Mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Anna Prohaska – Kurtág: Kafka-Fragmente

Frag­men­te ver­schmel­zen zum Kunst­werk

Anna Prohaska und Isabelle Faust zerstreuen mit György Kurtágs „Kafka-Fragmenten" alle Schwellenängste gegenüber Neuer Musik. weiter

Rezension Isabelle Faust – Strawinsky: Die Geschichte vom Soldaten

His­to­risch frisch

Zum Strawinsky-Jahr 2021 präsentiert Isabelle Faust mit virtuosen Mitstreitern eine fulminante „Geschichte vom Soldaten“: Lebhaft, prall, mitreißend. weiter

Rezension Isabelle Faust – J. S. Bach: Brandenburgische Konzerte

His­to­risch kor­rekt

Mit Isabelle Faust und Antoine Tamestit bekommt die Akademie für Alte Musik Berlin bei der Aufnahme von Bachs Brandenburgischen Konzerten hochkarätige Unterstützung. weiter

Termine

Mittwoch, 10.05.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Isa­bel­le Faust, Phil­ip­pe Her­re­weg­he

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Donnerstag, 11.05.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Isa­bel­le Faust, Phil­ip­pe Her­re­weg­he

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Beethoven Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Montag, 26.06.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Isa­bel­le Faust, Sol Gabet­ta, Kris­ti­an Bezu­iden­hout, Kam­mer­or­ches­ter …

Kraus: Ouvertüre zu „Olympie“ VB 33, Beethoven: Konzert für Klavier, Violine und Violoncello C-Dur op. 56 „Tripelkonzert“, Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Donnerstag, 07.09.2023 19:30 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Auch interessant

Interview Isabelle Faust

„Die Kam­mer­mu­sik ist mir hei­lig“

Geigerin Isabelle Faust über ihre letzte Uraufführung, Neue Musik und das gute musikalische Verhältnis von Verstand und Intuition. weiter

Kurz gefragt Isabelle Faust

„Beson­ders ner­vig ist die Musik im Flug­zeug“

Isabelle Faust gehört zu den führenden Geigerinnen der Welt – und ist doch herrlich-herzlich unkompliziert. Hier spricht sie über ... weiter

INTERVIEW ISABELLE FAUST

„Jeder muss sich ganz bewusst den Kopf zer­bre­chen“

Isabelle Faust über das Üben zuhause und in Hotels, schwierige Zeitgenossen und die Anspannung auf der Bühne. weiter

Kommentare sind geschlossen.