Mozart in Perfektion

CD-Rezension René Jacobs

Mozart in Perfektion

Im Klanggewand der späten Mozartopern präsentiert diese CD die Finta gardiniera, die Mozart als 19-Jähriger für den Münchner Hof komponierte. Denn René Jacobs hat für seine Einspielung die Prager Fassung gewählt, die 1796 uraufgeführt wurde. Nicht zuletzt, weil die viel reichere Instrumentierung dieser Fassung das Augenmerk des Zuhörers auf das richtet, was Jacobs ohnehin am wichtigsten ist: Die unterschiedlichen Ebenen von eigentlicher Textbedeutung, Anspielung und musikalischem Kommentar herauszuarbeiten. Und das gelingt ihm wieder exemplarisch: Die Musiker demonstrieren, wie sehr auch der frühe Mozart stets mit seinen Figuren sympathisiert. Wie aller Komik im Kern immer wahrhaftige Gefühle zugrunde liegen. Möglich wird das nicht zuletzt durch das blinde Verständnis zwischen dem glänzenden Sängerensemble und dem Orchester, das so perfekt artikuliert, als hätte es auch einen Text vorliegen.

Mozart: La finta giardiniera
Sophie Karthäuser, Jeremy Ovenden, Alex Penda, Marie-Claude Chappuis u.a.Freiburger Barockorchester, René Jacobs (Leitung). harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Klangliche Entdeckungsreise

Pianist Kristian Bezuidenhout und das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester entfachen Beethovens revolutionäres Potential. weiter

Rezension René Jacobs – Weber: Der Freischütz

Erzromantisches Hörspiel

Das Freiburger Barockorchester und René Jacobs präsentieren mit Mut zum Risiko einen neuartigen „Freischütz“. weiter

Rezension René Jacobs – Beethoven: Missa Solemnis

Sphärisch

Réne Jacobs gelingt es, Beethovens „Missa Solemnis“ als eine sehr persönliche, stellenweise geradezu intime Musik abzubilden. weiter

Termine

Sonntag, 21.05.2023 18:00 Uhr Victoria Hall Genf

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498 & Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Dienstag, 23.05.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Lorenzo Coppola, Corina Golomoz, Freiburger Barockorchester, Kristian Bezuidenhout

Mozart: Sinfonie Nr. 25 g-Moll KV 183, Trio für Klarinette, Bratsche und Klavier Es-Dur KV 498, Konzert für Klavier und Orchester Nr. 9 Es-Dur KV 271

Auch interessant

Porträt Freiburger Barockorchester

Freiburger Freigeister

Das Freiburger Barockorchester setzt seit seiner Gründung auf Vielfalt. Demokratisch aufgestellt, ist das Ensemble seit über dreißig Jahren auf Erfolgskurs. weiter

Kommentare sind geschlossen.