Kreislaufanregend

CD-Rezension Florian Uhlig

Kreis­lauf­an­re­gend

Er steckt gera­de mit­ten in einem Auf­nah­me­pro­jekt mit sämt­li­chen Kla­vier­wer­ken Robert Schu­manns, aber für einen musi­ka­li­schen Abste­cher nach Frank­reich bleibt offen­bar auch noch Zeit. Vier fran­zö­si­sche Kla­vier­kon­zer­te hat Flo­ri­an Uhl­ig mit der Deut­schen Radio Phil­har­mo­nie Saar­brü­cken Kai­sers­lau­tern unter Pablo Gon­zá­les ein­ge­spielt: Debus­sys in Jugend­jah­ren ent­stan­de­ne, ele­gant fun­keln­de Fan­ta­sie, Fran­çaix’ leicht­fü­ßig-ver­spiel­tes Con­cer­ti­no, Pou­lencs stim­mungs­schwan­ken­des, Film­bil­der evo­zie­ren­des Kon­zert FP 146 und Ravels belieb­tes G‑Dur-Kon­zert, das mit Jazz und spa­ni­schen Klän­gen lieb­äu­gelt. Der Pia­nist for­mu­liert die schwe­ben­den musi­ka­li­schen Gedan­ken die­ser reiz­vol­len Zusam­men­stel­lung mit über­zeu­gen­der tech­ni­scher Klar­heit, ohne Schwe­re und Schwulst. Auch wenn man sich den spie­le­ri­schen Witz, die rhyth­mi­schen Brü­che und Fines­sen bei Fran­çaix’ und Pou­lenc poin­tier­ter wün­schen wür­de, wirkt die­ses Album äußerst kreis­lauf­an­re­gend.

Klavierkonzerte: Debussy, Poulenc, Ravel und Françaix
Florian Uhlig (Klavier), Deutsche Radio Philharmonie, Pablo González (Leitung). Hänssler Classic

Weitere Rezensionen

Rezension Florian Uhlig – Schumann: Sämtliche Klavierwerke

Voll­ende­ter Schu­mann

Pianist Florian Uhlig legt eine versierte Gesamteinspielung aller Klavierwerke Robert Schumanns vor, inklusive Fragmente und Alternativfassungen. weiter

Rezension Florian Uhlig – Schumann: Sämtliche Klavierwerke Vol. 15

Letz­te Etap­pe

Nach über zehn Jahren beendet Pianist Florian Uhlig seinen Schumann-Zyklus und überzeugt auch diesmal mit der gewohnten Präzision. weiter

Rezension Florian Uhlig – Schumann: Variationen

Mit gro­ßer Umsicht

Auf dem vorletzten Album seines großen Schumann-Zyklus' stellt Florian Uhlig dessen Variationen mit großer Sensibilität vor. weiter

Termine

Sonntag, 30.04.2023 16:00 Uhr Steintor Varieté

Flo­ri­an Uhl­ig, Staats­ka­pel­le Hal­le, Flo­ri­an Merz

Tschaikowsky: „Eugen Onegin“ (Auszüge), Konzertfantasie G-Dur op. 56 & Suite Nr. 1 d-moll op. 43

Montag, 01.05.2023 16:00 Uhr König Albert Theater Bad Elster

Flo­ri­an Uhl­ig, Staats­ka­pel­le Hal­le, Flo­ri­an Merz

Tschaikowsky: „Eugen Onegin“ (Auszüge), Konzertfantasie G-Dur op. 56 & Suite Nr. 1 d-moll op. 43

Auch interessant

Pianist Florian Uhlig im Porträt

Der Kri­ti­ker­papst erteil­te ihm den Segen

Florian Uhlig beflügelt ein neues künstlerisches Erleben der Werke Schumanns weiter

Kommentare sind geschlossen.