Druck, Druck, Druck

CD-Rezension Fazil Say

Druck, Druck, Druck

Fazil Say bürstet romantisch-trotzig gegen den Strich und läuft dabei Gefahr, zum Experimentator seiner selbst zu avancieren

Zuletzt hatte Fazil Say vor allem politische Schlagzeilen gemacht, nun sucht der türkische Pianist wieder das musikalische Rampenlicht. Hat sich Beethoven vorgenommen und geht – erwartungsgemäß – auch gleich zum Frontalangriff auf die Tasten über. Druck, Druck, Druck scheint die Devise, selbst im Largo des c-Moll-Konzertes nimmt sich der Besessene nicht zurück, nachdem der Exzentriker zuvor durch den ersten Satz geradezu gefegt ist. Immerhin: Seine sonst üblichen Gesangseinlagen bleiben hier aus – und bringen damit nicht das hr-Sinfonieorchester unter Gianandrea Noseda vom dezenten Begleit-Pfad ab –, seine eigenwillige Kadenz sorgt für Überraschungen und Frische im Klassiker-Spiel. Auf seine zugegebenen Sonaten-Interpretationen werden Traditionalisten indes zweifellos verzichten können: Wer immer nur romantisch-trotzig gegen den Strich bürstet, avanciert irgendwann einfach zum Experimentator seiner selbst – und nicht mehr um der Musik willen.

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3
Klaviersonaten
Nr. 14 & 32

Fazil Say (Klavier), hr-Sinfonieorchester
Gianandrea Noseda (Leitung)
naïve

Weitere Rezensionen

Mit Risiko

Im Duo hinterfragen Patricia Kopatchinskaja und Fazıl Say entschlossen Violinsonaten von Brahms, Bartók und Janáček. weiter

Rezension Fazıl Say – Bach: Goldberg-Variationen

Strenge und Freiheit

Fazıl Say sorgt mit Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen für Überraschungsmomente. weiter

Rezension Fazıl Say – Beethoven: Klaviersonaten

Unerwartete Akzente

Bei Fazıl Says spannender Interpretation der Beethoven-Sonaten hört man weit geführte Linien, Dissonanzen und bohrende Begleitstimmen. weiter

Termine

Samstag, 18.02.2023 19:30 Uhr Stadtcasino Basel

Fazil Say, Kammerorchester Basel, Baptiste Lopez

Mozart: Sinfonien Nr. 24 B-Dur & Nr. 25 g-Moll, Say: Yürüyen Köşk „Das verschobene Haus“, Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur

Samstag, 18.02.2023 19:30 Uhr Stadtcasino Basel

Fazıl Say, Kammerorchester Basel, Baptiste Lopez

Mozart: Sinfonie Nr. 25 in g-Moll & Sinfonie Nr. 24 in B-Dur, Say: Yürüyen Köşk «Das verschobene Haus», Schostakowitsch: Konzert Nr. 2 in F-Dur

Sonntag, 19.03.2023 18:30 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Fazıl Say

J. S. Bach: Goldberg-Variationen BWV 988, Say: „Neues Leben“-Sonate, „Black Earth“ & „Jazz Fantasies“

Mittwoch, 22.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Fazıl Say, Paavo Järvi

Mozart: Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488, Strauss „Eine Alpensinfonie“ op. 64

Donnerstag, 23.03.2023 19:30 Uhr Tonhalle Zürich

Fazıl Say, Paavo Järvi

Mozart: Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488, Strauss „Eine Alpensinfonie“ op. 64

Sonntag, 02.04.2023 17:00 Uhr Tonhalle Zürich

Serenad Bağcan, Fazıl Say

Say: „ĺlk Şarkılar“ („Erste Lieder“) op. 5 und op. 47, Klaviersonate op. 99, „Kara Toprak“ („Black Earth“), „Jazz Fantasies“ für Klavier

Auch interessant

Interview Fazıl Say

„Ich bin mit dieser Doppelrolle quasi allein“

Fazıl Say über seine Arbeit als Pianist und Komponist, das Musikleben in der Türkei und Ludwig van Beethoven. weiter

ECHO Klassik 2017: Fazıl Say

In Mozarts Welt

Fazıl Say erhält 2017 einen ECHO Klassik für seine Einspielung sämtlicher Klaviersonaten von Wolfgang Amadeus Mozart weiter

Kurz gefragt Fazıl Say

„Ich stehe für eine Idee, die vielen Hoffnung macht“

Wenn Fazıl Say den Mund aufmacht, gefällt das nicht jedem Konzertbesucher – vor allem aber nicht dem türkischen Präsidenten. Hier spricht der Pianist über ... weiter

Kommentare sind geschlossen.