Vergnügen mit Chuzpe

CD-Rezension Christina Pluhar

Vergnügen mit Chuzpe

Mit hochkarätigen Gästen aus Klassik und Jazz improvisieren Christina Pluhar und ihr Ensemble L'Arpeggiata über Melodien von Henry Purcell

Christina Pluhar und L’Arpeggiata lieben es, die Grenzen zwischen den Stilen und Jahrhunderten aufzubrechen. Mit Einfallsreichtum und Fantasie (und in den Ohren etlicher sicher auch einer gehörigen Portion Chuzpe) knöpfen sie sich unterschiedlichste Musik vor, wirbeln sie meistens ordentlich durcheinander, nehmen sie gelegentlich auch mal auseinander, setzen sie aber stets zu einem raffinierten Ganzen zusammen. Auch ihr neues Programm bildet da keine Ausnahme, geht sogar noch einen Schritt weiter. Denn obwohl da Henry Purcell draufsteht und auch – ausschließlich – drinsteckt, ist das keine „Klassik-CD“. Die Kompositionen des Orpheus Britannicus dienen nämlich als Grundlage für vielfältige Improvisationen, die mal in Richtung Weltmusik gehen, häufiger aber jazzig daherkommen. Sicher nichts für Puristen also, für aufgeschlossene und unvoreingenommene Hörer aber ein absolutes Vergnügen.

Improvisationen über Werke von Purcell u. a. „Music for a while“, „Wondrous machine“, „Man is for the woman made“, „Strike the viol“
Raquel Andueza (Sopran), Philippe Jaroussky (Countertenor), Vincenzo Capezzuto (Altus), Gianluigi Trovesi (Klarinette), Wolfgang Muthspiel (Gitarre), L`Arpeggiata
Christina Pluhar (Theorbe & Leitung)
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Christina Pluhar – Alla Napoletana

Neapel neu beleuchtet

Christina Pluhar und ihr Ensemble L’Arpeggiata krempeln Hörgewohnheiten um und widmen sich der Neapolitanischen Musik des 17. Jahrhunderts mit großer Hingabe. weiter

CD-Rezension Christina Pluhar & L'Arpeggiata – Händel goes wild

Frei und treu

Ein Geniestreich: Die Spontaneität und Improvisationsfreude von Christina Pluhar & L’Arpeggiata reißt immer wieder mit weiter

CD-Rezension Christina Pluhar - Cavalli: L'amore innamorato

Lustvoll

Eine CD, die Lust auf mehr Cavalli macht: Christina Pluhar mit ihrem Ensemble L'Arpeggiata, Nuria Rial und Hana Blažíková weiter

Termine

Sonntag, 02.04.2023 18:30 Uhr Reitstadel Neumarkt

Christina Pluhar, Philippe Jaroussky, L’Arpeggiata

Werke von Monteverdi, Rossi, Boesset, Bailly & Moulinié

Samstag, 15.04.2023 19:30 Uhr Theater Erfurt

Auch interessant

Interview Christina Pluhar

„Ich mache vier Jobs auf einmal“

Christina Pluhar spricht über ihre zahlreichen Tätigkeitsfelder, die Herausforderungen eines freien Ensembles und darüber, was wahre Spielfreude ausmacht. weiter

Kommentare sind geschlossen.