Schwebende Bögen

CD-Rezension Christiane Karg

Schwebende Bögen

Raus aus der reinen Lyrik: Christiane Karg erweitert mutig und hochmusikalisch ihr Repertoire

Konzertarien sind eine komplexe Angelegenheit, abstrahierte Mini-Dramen, die expressives und sensibles Singen genauso verlangen, wie eine offene und gut informierte Zuhörerschaft. Christiane Karg erweitert mit diesem Programm bewusst ihr Repertoire, verlässt das sichere Terrain des lyrischen Koloratursoprans, auf dem sie derzeit das Maß der Dinge sein dürfte. Das Ergebnis ist bestrickend, zumal im oberen Register, wo ihre schwebenden Bögen ihresgleichen suchen. Allerdings wirkt ein Stück wie Beethovens berühmtes O Perfido durchaus hart erarbeitet, erscheint die Stimme im einleitenden Rezitativ leicht spröde, wird das tiefe Stimmregister sehr vorsichtig angesteuert. Hier entsteht, anders als in den ausgewählten Stücken von Haydn und Mendelssohn, keine „Scene!“, kein intensives kleines Drama. Hier bleibt es bei überaus hörenswerter, vom Spezialistenensemble Arcangelo feurig mitgestalteter Musik.

Scene!
Konzertarien von Mozart,
Haydn, Beethoven
& Mendelssohn

Christiane Karg (Sopran), Malcolm Martineau (Hammerflügel), Alina Pogostkina (Violine), Arcangelo, Jonathan Cohen (Leitung)
Berlin Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Christiane Karg – Parfum

Duftende Lyrik

Der musikalische Duft dieses Albums ist frisch, blumig und langanhaltend, ohne penetrant zu sein weiter

CD-Rezension Alan Curtis

Sanfter Abschied

Alan Curtis, der große Pionier der historischen Aufführungspraxis, bringt noch einmal Händel zum Leuchten weiter

CD-Rezension Christiane Karg

Eine durch und durch ehrliche Sängerin

Christiane Karg präsentiert sich mit einem reinen Strauss-Programm, begleitet von Malcolm Martineau am Klavier weiter

Termine

Samstag, 03.06.2023 19:30 Uhr Stadthaus Winterthur

Haydn: Die Schöpfung Hob XXI:2

Christiane Karg (Sopran), Reinoud Van Mechelen (Tenor), Tareq Nazmi (Bass), Ensemble Corund, Musikkollegium Winterthur, Roberto González-Monjas (Leitung)

Auch interessant

Interview Christiane Karg

„Der Geräuschpegel ist unglaublich“

Wenn die Sopranistin Christiane Karg nicht auf der Bühne steht oder sich nicht um ihr Festival respektive ihr Education-Projekt kümmert, ist sie ganz Familienmensch. weiter

Gern gehört – Folge 6 mit Christiane Karg

„Diese Stimme erkennt man unter Tausenden“

Gern gehört – jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 6 mit Sopranistin Christiane Karg. weiter

Lieblingsstück Christiane Karg

Mahler: Ich bin der Welt abhanden gekommen

Für Sopranistin Christiane Karg gibt es kein Stück, das besser in diese Zeit passt, als Mahlers Lied „Ich bin der Welt abhanden gekommen“. weiter

Kommentare sind geschlossen.