Königliche Klänge

CD-Rezension Barocktrompeten Ensemble Berlin

König­li­che Klän­ge

Das Barocktrompeten Ensemble Berlin beweist großes Wissen um das historische Musizieren und unschlagbares technisches Können

Wür­de­voll schrei­tet der König die vor­ders­te Rei­he sei­ner Trup­pen ab – den Sol­da­ten ganz nah und doch durch sei­ne Hoch­wohl­ge­bo­ren­heit unend­lich weit von ihnen ent­fernt: Sich die­ses his­to­ri­schen, in unse­rer west­li­chen Gegen­wart nur noch schwer nach­voll­zieh­ba­ren Habi­tus in Gestalt von Trom­pe­ten­mu­sik zu erin­nern, das ver­mag das Barock­trom­pe­ten­en­sem­ble Ber­lin auf gera­de­zu unnach­ahm­li­che Art und Wei­se. Auf ihrem jüngs­ten Album „Mr. Handel's Trumpe­ters“ bie­ten die Blä­ser nun mit Trom­pe­ten­klän­gen des eng­li­schen Hofs von Pur­cell bis Hän­del einen wei­te­ren neu­en Aus­schnitt aus dem wei­ten Pan­ora­ma höfi­scher Musik ver­schie­de­ner euro­päi­scher Natio­nen. Ein Pan­ora­ma, wel­ches das Ensem­ble von Johann Plietzsch mit immer neu­en Auf­nah­men schon seit Jah­ren aus­brei­tet: mit gro­ßem Wis­sen um das his­to­ri­sche Musi­zie­ren, mit unschlag­ba­rem tech­ni­schen Kön­nen an den stör­ri­schen Natur­trom­pe­ten und mit Begeis­te­rung für die unge­ahnt viel­sei­ti­gen klang­li­chen Mög­lich­kei­ten die­ser Instru­men­te. Wahr­haft könig­lich!

Mr. Handel´s Trumpeters
Werke von Purcell, Dowland, Clarke, Keller, Shore & Mattheis

Barocktrompeten Ensemble Berlin, Johann Plietzsch
Raumklang

Kommentare sind geschlossen.