Prächtiger Raumklang

CD-Rezension Ensemble amarcord

Prächtiger Raumklang

Lebendig: Das Ensemble amarcord beweist wieder einmal, dass sie Alte Musik neu erwecken können

Alle wollten sie nach Italien. Auch Heinrich Schütz, der 24jährig zu Giovanni Gabrieli reiste. Schüler und Lehrer vereint die neueste Platte des Leipziger Ensembles Amarcord, seit jeher für seine lupenreinen und extrem lebendigen Interpretationen geschätzt. Gemeinsam mit den aufgeweckten Solisten der Dresdner Cappella Sagittariana hallt tatsächlich „alle Welt“ wider im Gotteslob. Der Beweis ist erbracht, dass Alte Musik erst dann zu leben beginnt, wenn man ihre Affekte übertreibt, was den bewundernswürdig homogen musizierenden Akteuren im besten Wortsinn gelingt. Nur die Textverständlichkeit leidet zuweilen. Dafür macht das Etikett „Raumklang“ dieser prächtigen Aufnahme alle Ehre.

Jauchzet dem Herren alle Welt
Schütz und dieItaliener. Musik aus der Dresdner Schlosskapelle Vol. 2
Ensemble amarcord mit Gästen
Cappella SagittarianaDresden
Norbert Schuster
Edition apollon/Raumklang

Weitere Rezensionen

Rezension Amarcord – Meisterklasse (Carl Reinecke und seine Schüler)

Kleines Denkmal

Das Leipziger Ensemble Amarcord singt mit Wärme und Akkuratesse Werke von Carl Reinecke und komplettiert mit internationaler Vokalmusik. weiter

Rezension amarcord & HK Gruber – Kurt Weill

Präzisionsfeuerwerk 2.0

Das Leipziger Herrenquintett amarcord ist in den besten Jahren, sodass man schon nach dem „Mahagonny-Songspiel“ weiche Knie hat. weiter

CD-Rezension amarcord

Ausflug ins Mittelalter

Das Ensemble amarcord glänzt mit makelloser Into­nation und Tongebung sowie ideal ausgeglichenem Klang weiter

Termine

Sonntag, 26.03.2023 17:30 Uhr Kirche St. Peter Zürich

amarcord, Calmus Ensemble

Festival Alte Musik Zürich

Kommentare sind geschlossen.