© Gregor Hohenberg

Claire Huangci

Claire Huangci

Freitag, 09.12.2022 20:00 Uhr Ehemalige Synagoge Fellheim
Donnerstag, 29.12.2022 20:00 Uhr Saalbau Neustadt/Weinstraße

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Freitag, 30.12.2022 19:30 Uhr Das Wormser Worms

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Sonntag, 01.01.2023 18:00 Uhr Festhalle Zweibrücken

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Montag, 02.01.2023 18:00 Uhr Festhalle Pirmasens

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Dienstag, 03.01.2023 19:30 Uhr Rheingoldhalle Mainz

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Dienstag, 03.01.2023 19:30 Uhr Rheingoldhalle Mainz

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Sonntag, 08.01.2023 18:00 Uhr Pfalzbau Ludwigshafen

Claire Huangci, Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, Lucie Leguay

Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll, Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43, Lehár: Ouvertüre zu „Paganini“, Johann Strauß/Schönherr: Walzer op. 316 „Künstlerleben“, Johann Strauß: Polka op. 319 „Leichtes Blut“, Josef Strauß: Delirien-Walzer op. 211, Lanner: Favorit-Polka op. 21

Sonntag, 22.01.2023 19:30 Uhr e-werk Weimar

Claire Huangci

Thüringer Bachwochen
Freitag, 24.02.2023 19:30 Uhr Aula Kantonsschule Wetzikon

Claire Huangci

Klavierissimo
Interview Claire Huangci

„Tabus dürfen heute keine Rolle mehr spielen“

Wandlungsfähigkeit und künstlerische Weitsicht zeichnen die US-amerikanische Pianistin Claire Huangci aus, die die Musik stets als Momentaufnahme begreift. weiter

Porträt Claire Huangci

Zupackend sanft

Pianistin Claire Huangci spielt mit vollem Einsatz, trotz zarter Hände. Manchmal muss auch eine Chipkarte fürs Saitenzupfen herhalten. weiter

Rezension Claire Huangci – Chausson & Ravel

Vibratosattes Sentiment

Das Trio Machiavelli um die Pianistin Claire Huangci wird den hohen Ansprüchen beider Werke von Chausson und Ravel in jeder Beziehung gerecht. weiter

CD-Rezension Claire Huangci – Beethoven Rarities

Metamorphose mit Ritterspiel

Claire Huangci und das Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt unter der Leitung von Howard Griffiths erforschen Beethovens unbekannte Seiten weiter

CD-Rezension Cornelius Meister – Weinberg und Kabalewski

Produktive Gegensätze

Das aktuelle CD-Projekt von Cornelius Meister und dem ORF Radio-Symphonieorchester vereint zwei Komponistenpersönlichkeiten weiter

CD-Rezension Claire Huangci – A Chopin Diary

Farben der Nacht

Was bei dieser Doppel-CD unaufhörlich in den nächtlichen Kosmos Chopins zieht, ist die abwechslungsreiche Gestaltung der Stücke weiter