© Giorgia Bertazzi

Christian Tetzlaff

Christian Tetzlaff

Samstag, 10.12.2022 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Christian Tetzlaff, Katharine Mehrling, Männerquartett des Vocalconsort Berlin, …

Strawinsky: Jeu de cartes, Weill: Violinenkonzert op. 12, Die sieben Todsünden, Goldmann: Sinfonie Nr. 1

Samstag, 17.12.2022 17:00 Uhr Carmen Würth Forum Künzelsau

Christian Tetzlaff, Würth Philharmoniker, Marc Albrecht

Elgar: Violinkonzert h-Moll op. 61, Franck: Sinfonie d-Moll

Dienstag, 10.01.2023 20:00 Uhr Sendesaal Bremen
Donnerstag, 12.01.2023 19:30 Uhr TauberPhilharmonie Weikersheim

Christian Tetzlaff, Bundesjugendorchester, Francesco Angelico

Dallapiccola: Variazioni per orchestra, Suk: Fantasie für Violine und Orchester g-Moll op. 24, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Freitag, 13.01.2023 20:00 Uhr Franziskaner Konzerthaus Villingen-Schwenningen

Christian Tetzlaff, Bundesjugendorchester, Francesco Angelico

Dallapiccola: Variazioni per orchestra, Suk: Fantasie für Violine und Orchester g-Moll op. 24, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Samstag, 14.01.2023 19:00 Uhr Kulturzentrum Palatin Wiesloch

Christian Tetzlaff, Bundesjugendorchester, Francesco Angelico

Dallapiccola: Variazioni per orchestra, Suk: Fantasie für Violine und Orchester g-Moll op. 24, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Sonntag, 15.01.2023 17:00 Uhr Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Christian Tetzlaff, Bundesjugendorchester, Francesco Angelico

Dvořák: Konzertouvertüre op. 92 „Karneval“, Suk: Fantasie für Violine und Orchester g-Moll op. 24, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103

Sonntag, 22.01.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Christian Tetzlaff, Bundesjugendorchester, Francesco Angelico

Dallapiccola: Variazioni, Suk: Violinfantasie op. 24, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 11 g-Moll op. 103 „Das Jahr 1905“

Mittwoch, 08.02.2023 20:00 Uhr Congress Innsbruck

Münchener Kammerorchester, Christian Tetzlaff

Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546, Martin: Polyptyque, R. Strauss: Metamorphosen

Donnerstag, 09.02.2023 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Münchener Kammerorchester, Christian Tetzlaff

Mozart: Adagio und Fuge c-Moll KV 546, Martin: Polyptyque, R. Strauss: Metamorphosen

Interview Christian Tetzlaff

„Es wird viel zu oft einfach nur gegeigt“

Christian Tetzlaff über die Kunst, die Botschaften der Musik zu entschlüsseln, ungebremsten Starkult und unwissende Kritiker. weiter

Interview Christian Tetzlaff

„Inspiration – was ist denn das?“

Warum für den Geiger Christian Tetzlaff nur die Begeisterung zählt weiter

Rezension Montalbetti: Harmonieuses Dissonances

Inspirierter Spätzünder

Seit einiger Zeit entdeckt die Musikszene den Zeitgenossen Éric Montalbetti. Auch Geiger Christian Tetzlaff und Kollegen haben Gefallen am Komponisten gefunden. weiter

CD-Rezension Christian Tetzlaff – Bartók

Schwebend

Christian Tetzlaff spielt Bartók wunderbar singend und beredt zugleich. Das Finnische Orchester unter der Leitung von Hannu Lintu ist ihm dabei ein gleichwertiger Partner weiter

CD-Rezension Christian Tetzlaff

Fein ausgeleuchtet

Inspiration – das klingt so schön und so tief, sagte Christian Tetzlaff jüngst im concerti-Interview grinsend. weiter

CD-Rezension Leif Ove Andsnes

Erfreulicher Nachtrag

Dies sind exzellente Einspielungen der drei Klaviertrios von Robert Schumann. Sie verweigern dem Hörer nichts – weder virtuose Brillanz noch gedankliche Prägnanz, weder instrumentale Transparenz noch den romantischen Tonfall, der für Schumann auch im 21. Jahrhundert unerlässlich ist. Wer seine Klaviertrios bisher hinter die Gattungsbeiträge von Beethoven, Schubert und Brahms… weiter