Sergej Rachmaninow

Mittwoch, 07.12.2022 19:30 Uhr Société de Musique La Chaux-de-Fonds

Hélène Mercier & Louis Lortie

Rachmaninow: Suite Nr. 1 für zwei Klaviere op. 5 & Sinfonische Tänze für zwei Klaviere op. 45, Debussy: „La Mer“ für Orchester CD 111

Sonntag, 15.01.2023 11:15 Uhr Tonhalle Zürich

Andreas Janke, Benjamin Nyffenegger, Pier Damiano Peretti, Caroline Peters

Ropartz: Fantaisie en La, Rachmaninow: Vier Préludes aus op. 23, Franck: „Pièce héroïque“ h-Moll, Melville: Auszüge aus „Moby Dick“

Mittwoch, 25.01.2023 19:30 Uhr Stadtcasino Basel

Frank Peter Zimmermann, Sinfonieorchester Basel, Robert Trevino

Strawinsky: Violinkonzert D-Dur, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Donnerstag, 02.02.2023 16:00 Uhr Kapelle Gstaad

Sebastian Fritsch, Naoko Sonoda

Sommets Musicaux de Gstaad
Donnerstag, 09.02.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Khatia Buniatishvili, Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

Freitag, 10.02.2023 19:30 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Khatia Buniatishvili, Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Klavierfestival „Le piano symphonique“
Sonntag, 12.02.2023 11:15 Uhr Opernhaus Zürich

Rachmaninow zum 150. Geburtstag

Elena Stikhina (Sopran), Sergey Skorokhodov (Tenor), Alexey Markov (Bariton), Yefim Bronfman (Klavier), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Gianandrea Noseda (Leitung)

Montag, 13.02.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Khatia Buniatishvili, Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Honegger: Rugby (Mouvement symphonique Nr. 2), Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30, Strawinsky: Petruschka (1911)

Samstag, 04.03.2023 18:30 Uhr Tonhalle Zürich

Mischa Cheung, André Desponds, Benjamin Engeli & Stefan Wirth

Beethoven: Con brio! aus der Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67, Saint-Saëns: „Danse macabre“ op. 40, Rimskij-Korsakow: „Scheherazade“ op. 35, Rachmaninow: „Vocalise & Tarantella“, Gershwin: Concerto in F

Sonntag, 05.03.2023 17:00 Uhr Tonhalle Zürich

Mischa Cheung, André Desponds, Benjamin Engeli & Stefan Wirth

Beethoven: Con brio! aus der Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67, Saint-Saëns: „Danse macabre“ op. 40, Rimskij-Korsakow: „Scheherazade“ op. 35, Rachmaninow: „Vocalise & Tarantella“, Gershwin: Concerto in F

Lieblingsstück Jan Lisiecki

Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll

Pianist Jan Lisiecki kann die zweite Sinfonie von Rachmaninow zwar nicht selbst spielen, er hat aber dennoch eine enge Bindung zu dem Werk. weiter

Porträt Claire Huangci

Zupackend sanft

Pianistin Claire Huangci spielt mit vollem Einsatz, trotz zarter Hände. Manchmal muss auch eine Chipkarte fürs Saitenzupfen herhalten. weiter

Rezension Yuja Wang – Werke von Brahms & Rachmaninow

Nahtloses Zusammenspiel

Supervirtuosin Yuja Wang und die Beaus Andreas Ottensamer und Gautier Capuçon formen auch musikalisch ein illustres Trio. weiter

Rezension Steven Osborne – Rachmaninow: Klavierwerke

Organisch gegensätzlich

Pianist Steven Osborne legt eine orchestrale, in ihren Strukturen klare Interpretation von Rachmaninows erster Klaviersonate vor und paart diese mit selten gehörten Kleinwerken des Komponisten. weiter

Rezension Sergei Babayan – Rachmaninow

Persönlicher Dialog

Sergei Babayan zelebriert mit Rachmaninows Klavierstücken ein intimes und dabei intensives Erleben von ambivalenten Regungen. weiter

Rezension Destination Rachmaninov – Arrival

Pianistischer Reichtum

Daniil Trifonov dringt tief in Rachmaninows Welten vor und übersetzt dessen Klangvielfalt mit pianistischem Reichtum. weiter

Rezension Trio Wanderer – Rachmaninow: Klaviertrios

Seelischer Ausnahmezustand

Das Trio Wanderer bringt die emotionalen Wechselbäder dieser Musik mit einer nachhaltigen Dringlichkeit zum Ausdruck. weiter

Rezension Daniil Trifonov – Rachmaninow: Klavierkonzerte

Tief vertraut

Der zweite Teil des „Rach-Projektes“: Dass Trifonov sich mit dieser Musik blendend auskennt, versteht sich bei ihm von selbst. weiter

CD-Rezension Fauré Quartett – Pictures at an Exhibition

Aufregend

Das Fauré Quartett spielt Mussorgski und Rachmaninow direkt und ohne Kompromisse. Das klingt frisch, mutig sowie aufrüttelnd. weiter

CD-Rezension Boris Giltburg – Rachmaninow

Prüfstein der Supervirtuosen

„Rach 3“ gilt als Prüfstein für die Liga der Supervirtuosen. Boris Giltburg ist dem Solopart jederzeit gewachsen weiter

CD-Rezension Mariss Jansons ✝ – Rachmaninow: Die Glocken

Kontraste

Rachmaninows „Glocken“ beziehen ihren Reiz aus dem von Mariss Jansons wunderbar geschmeidig in den Klang eingebundenen expressiven Chorsatz weiter

CD-Rezension Anna Vinnitskaya & Krzysztof Urbański

Poetische Tiefe

Nicht nur im zweiten Klavierkonzert, sondern auch bei der „Rhapsodie“ hat man nie den Eindruck, dass Anna Vinnitskaya irgendwo an ihre Grenzen käme weiter

Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Rachmaninows letztes Werk, die „Sinfonischen Tänze“, ursprünglich „Fantastische Tänze“, sind keine Ballettsuite, wie der Titel vielleicht suggeriert, sondern ein hauptsächlich sinfonisches Werk, auch wenn das tänzerische Element eine wichtige Rolle spielt. Eine verkappte Sinfonie ist das Ganze aber auch nicht, weil weder der erste noch der dritte Satz in der… weiter