Peter Eötvös

Mittwoch, 22.03.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Matthew McDonald, Orchestre de la Suisse Romande, Heinz Hollinger

Haydn: Sinfonie Nr. 70 D-Dur Hob.I:70P, Eötvös: „Aurora“ für Kontrabass solo, Streichorchester und Akkordeon (Schweizer Premiere), Schubert: Nr. 9 C-Dur D. 944

Trompeter Tamas Palfalvi im Porträt

Jede Note abwägen

Schnell und dennoch akribisch lernen: Diese Quadratur des Kreises hat sich der Trompeter Támas Pálfalvi früh zu eigen gemacht – mit Erfolg weiter

Rezension Isabelle Faust – Eötvös: Violinkonzert Nr. 3 „Alhambra“

Gestochen scharf

Absolut mitreißend: In der Ersteinspielung von Peter Eötvös' 3. Violinkonzert gelingt Geigerin Isabelle Faust und dem Orchestre de Paris ein spannendes Wechsel- und Zusammenspiel. Auch „Le Sacre“ zum Strawinsky-Gedenkjahr hat Frische, Biss und Spannkraft. weiter

Rezension Elisabeth Kufferath – Two

Mannigfaltige Paarbildungen

Elisabeth Kufferath zeigt die reichhaltigen Ausdrucksmöglichkeiten von Geige und Viola, überzeugend demonstriert an Musik aus den 1950ern und von heute. weiter

Rezension Peter Eötvös – Tri sestry

Universelle Vehemenz

Tschechows „Drei Schwestern“ besetzt mit drei Countertenören? Das ist eine der individuellen Lesarten in Peter Eötvös‘ Oper „Tri sestry“. weiter