Gaetano Donizetti

Samstag, 17.12.2022 19:30 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Montag, 19.12.2022 19:30 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Mittwoch, 21.12.2022 19:30 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Freitag, 23.12.2022 19:30 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Montag, 26.12.2022 15:00 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Donnerstag, 29.12.2022 19:30 Uhr Grand Théâtre de Genève

Donizetti: Maria Stuarda

Stéphanie d’Oustrac (Maria Stuarda), Elsa Dreisig (Elisabetta), Edgardo Rocha (Roberto), Gianluca Buratto (Talbot), Simone del Savio (Lord Cecil), Ena (Anna Kennedy), Stefano Montanari (Leitung), Mariame Clément (Regie)

Sonntag, 05.02.2023 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Donizetti: Roberto Devereux (Premiere)

Stephen Costello (Roberto Devereux), Inga Kalna (Elisabetta I.), Konstantin Shushakov (Duca di Nottingham), Stéphanie d’Oustrac (Sara), Andrew Owens (Lord Cecil), Brent Michael Smith (Gualtiero Raleigh), Aksel Daveyan (Page), Chor der Oper Zürich, Enrique Mazzola (Leitung), David Alden (Regie)

Donnerstag, 09.02.2023 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Donizetti: Roberto Devereux

Stephen Costello (Roberto Devereux), Inga Kalna (Elisabetta I.), Konstantin Shushakov (Duca di Nottingham), Stéphanie d’Oustrac (Sara), Andrew Owens (Lord Cecil), Brent Michael Smith (Gualtiero Raleigh), Aksel Daveyan (Page), Chor der Oper Zürich, Enrique Mazzola (Leitung), David Alden (Regie)

Sonntag, 12.02.2023 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Donizetti: Roberto Devereux

Stephen Costello (Roberto Devereux), Inga Kalna (Elisabetta I.), Konstantin Shushakov (Duca di Nottingham), Stéphanie d’Oustrac (Sara), Andrew Owens (Lord Cecil), Brent Michael Smith (Gualtiero Raleigh), Aksel Daveyan (Page), Chor der Oper Zürich, Enrique Mazzola (Leitung), David Alden (Regie)

Freitag, 17.02.2023 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Donizetti: Roberto Devereux

Stephen Costello (Roberto Devereux), Inga Kalna (Elisabetta I.), Konstantin Shushakov (Duca di Nottingham), Stéphanie d’Oustrac (Sara), Andrew Owens (Lord Cecil), Brent Michael Smith (Gualtiero Raleigh), Aksel Daveyan (Page), Chor der Oper Zürich, Enrique Mazzola (Leitung), David Alden (Regie)

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – Anna Bolena

Vierfacher Belcanto

(Genf, 22.10.2021) Ein Debüt mit Folgen: Sopran-Zauberfrau Elsa Dreisig wagt sich erstmals an eine Belcanto-Königin Donizettis und hinterlässt einige Fragezeichen. Das Regieteam um Mariame Clément und Julia Hansen versteht genau, was der Belcanto braucht und was nicht. weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Maria Stuarda

Königliche Koloraturketten

(Düsseldorf, 19.12.2018) Adela Zaharia und Maria Kataeva verstehen sich traumwandlerisch auf Donizettis Belcanto. weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – Lucia di Lammermoor

Glasharfe und Psychoterror

(Dresden, 18.11.2017) Ausnahmezustand an der Elbe: Donizetti gleißt als geschliffener Diamant aus der europäischen Romantik weiter

Rezension Pene Pati – Arien

Arien-Juwele

Tenor Pene Pati singt mit einer Mischung aus Kalkül und Intuition große Soli seines Fachs, von Donizetti über Verdi bis Massenet. weiter

Rezension Sondra Radvanovsky – The Three Queens

Musikalische Porträt-Kunst

Mit ihrem dramatischen Sopran schwebt, furcht und pulst Sondra Radvanovsky durch die drei hochspannenden Finalszenen von Donizettis Tudor-Trilogie. weiter

Rezension Mark Elder – Donizetti: L'Ange de Nisida

Viel Feinarbeit

Lange galt „Der Engel von Nisida“ als unwiderruflich verschollen. Mark Elder setzt mit Orchester und Chor viel Detailliebe für die Instrumentation ein, während die Solisten mitunter etwas übervorsichtig agieren. weiter

Rezension Diana Damrau – Tudor Queens

Leuchtende Perlen

Diana Damrau verkörpert drei verschiedene Königinnen: Anne Boleyn, Maria Stuart und Elisabeth I., jede von ihnen eine Hauptfigur in Donizettis Oper. weiter

Donizetti: Der Liebestrank

Donizettis "Der Liebestrank" wurde 1832 uraufgeführt. weiter